Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auf der Kasseler Konferenz 2018:

ALLGEMEIN

20181102_133442.jpg„Ich werde mich 2020 in die Tarifverhandlungen einmischen!“

 

Die Bundesfamilienministerin redet auf der 11. Kasseler Konferenz vor zahlreichen ehren- und hauptamtlichen ver.di-Mitgliedern über das „Gute-Kita-Gesetz“, den Fachkräftemangel und die Notwendigkeit einer deutlichen (finanziellen) Aufwertung. Dabei stellt sie klar, dass die Herausforderungen in den sozialen Berufen nicht allein von den Beschäftigten selbst erstritten werden können – seien sie auch noch so stark. Auch sieht Frau Dr. Franziska Giffey die Länder in dieser Frage überfordert und stellt klar, der Bund müsse sich einmischen. Im übrigen nicht nur in der Kindertagesstätte, sondern gleichermaßen in der sozialen Arbeit. 2019 beginnen die Gespräche, 2020 die nächste Aufwertungsrunde: Diesmal offenbar mit einer prominenten, erstaunlich erfrischenden Bündnispartnerin die auch Praktiker*innen Teilhabe verspricht!